• Impressum
  • Archives
  • Categories
  • die unglaubliche Reise eines Mannes in das jenseitige Paradies und sein Schicksal

    2017 - 04.23

    Erlebnisse über eine Paradies Reise eines Mannes

    Ich wurde als Atheist aufgezogen. Komplett Gottlos. Nicht mal Agnostiker (sind sie unsicher über Gottes Existenz). Keine Götter. Weihnachten oder Osterhasen. Ich sah all den Ärger und Verwirrung welcher die Religion verursacht hat und wollte nichts damit zu tun. Ich sah Christen die immer gekämpft und debattiert haben und scheinheilig gewesen sind. Ich sah Esoteriker die nicht wirklich Ahnung hatten an was sie wirklich glauben sollen und sich im Kreis bewegten. Ich sah alle anderen Religionen die sich den Kopf gestossen haben und gegen die Wand liefen und nicht als Kopfschmerzen hatten. Ich wollte kein Teil davon sein und jetzt auch nicht. Jedoch hatte ich einen Traum / Vision als ich 15 Jahre alt war und dieser änderte mein Leben, jedoch kam er nicht vor einem Jahr zum Tragen nach dem Traum wird er sich nicht erfüllen als ich dann 44 Jahre geworden bin .

    Ich war 15…. immer noch ein Kind und habe mich gewundert, über was er alles ging und es war total ohne Richtung und ohne Grund.
    Ein Atheist zu sein ist das grundloseste Leben dass man leben kann..so leer von Zwecken oder Bedeutungen. Und wie alle Kinder brauchte ich Gründe und Bedeutungen.  Und deswegen nun zu der Vision / Traum.

    Es war September der 28. 1984.. ein Tag welchen ich nie vergas, weil er ein Tag meines Lebens war der mir aus den Händen glitt und ich realisierte dass keiner eine Wahl hatte…nur ein Wille der dadurch aufgerichtet wird wer eine Entscheidung macht.

    Ich erinnerte mich so genau .. sitzend auf meinen Bett in dieser Nacht..schaute hinaus auf die Sterne… und wunderte mich warum sie da waren..was für ein Sinn sie haben.Ich erinnerte mich an das gleiche über mich selber…was war mein Zweck..habe ich einen Zweck…oder war alles punktlos..eine Illusion..bedeutungslos und Tod ?

    Diese Nacht legte ich mich auf mein Bett…und wunderte mich weiterhin darüber und ich hatte einen Traum..oder eine Vision…nicht sicher aber sie unglaublich lebendig..ich war dort..konnte fühlen..hören..schmecken. Wo war ich ?
    (Ich sah noch nie in eine Bibel oder in ein relgiöses Buch)

    Einen Monent war ich auf meinen Bett..halb wach halb eingeschlafen einer Trance kann man es nennen. Diese Zone in der du bist ist immer noch wach jedoch auch nicht wach. Ich befand mich 200 Meter in der Luft..einer Luft die keine Luft war wie wir sie kennen. Ich schaute mich herum in Schock.. ich war dort… Dies war kein Traum…Ich hatte Panik als erstes weil ich dachte ich wäre Tod..und für alles was ich wusste….war ich es auch.
    Nachdem ich diesen Schock überwunden habe war ich fähig mich umzuschauen…wo ich war..und was ich sah..Ich ging um mich herum in jede Richtung zum Horizont der eben nicht da war..und dort war DIE unglaublichste Landschaft die ich jemals sah… Keine majestätischte Szene auf der Erde kam dieser gleich… unglaublich die Reichweite dieser endlos und solide und real.

    Riesige Dschungels Parks..majestätische mächtige Berge..Ozeane mit der Grösse der Erde für sich selber..und Flüsse so gross wie Ozeane.Wasserfälle von hunderten Kilometern hoch..mächtige Flüsse vollgepackt mit Leben..kristall klar..die Bäume..klein und grossartig…bunt..detailiert..jeder einzigartig und einige voller Blumen mit lebendigen Farben und hell…einiger voller Früchte mit komischen Formen und Färbungen. Alles war lebendig..in einem Leben voller Leben..nicht nur lebendige Sachen..jedoch lebendige Wesen..sie waren nicht nur am Leben..sie waren das Leben in Ihrer Essenz..jedes Blatt..Kreatur und Fische.. Vögel und Reptilien waren nicht nur am Leben…es war als würden sie das Leben austrahlen. Diese mächtige und majestätische Landschaft ging immer weiter.

    Was ich dachte waren kleine Hügel in der Entfernung, die sich dann heraustellten als mächtige Bergbereiche die den Himalaya aussehen liessen als Witz im Vergleich. Der Wasserfall unmittelbar auf meiner Linke als ich ankam….WOW…. er war (wie ich später herausfand) über 300 km in der Ausbreitung von wo ich geflogen bin..und sogar aus der Distanz war er unglaublich erstaunlich schoen..sich immer weiter ausbreitend höher und höher..über der Augenebene…wie als wenn man auf einen Fluss schaute..Er fiel hinunter auf eine Seite eines “kleinen” 100 km hohen Klippen..fallend..sich ausbreitend.majestätisch..und warf Regenbögen von mächtigen Nebel aus.Ich könnte noch viel mehr über die Details sagen.. jedoch werde ich beim Hauptteil blieben und das ist. WER bei mir stand oder flogte..bis zu dem Moment an dem ich ihn bemerkte.
    Ich richtete mich nach Rechts..und ..wow…dort war ein Prachtkerl gestanden..den ich sofort als den Schöpfer von allem erkannt habe. Ich wusste nicht sein Namen.Ich wusste nur dass er für alles verantwortlich war.

    Er war ca 1,80 gross, mittel gebaut..stark..geschmeidig..er hatte eine Aura der Authorität über ihm. wie ein mächtiger Kämpfer der jeden mit Leichtigkeit verzaubern konnte..und wusste dies..jedoch war er demütig und freundlich und prahlte nicht.

    Seine Haare waren weiss ..jedoch nicht vom Alter..mehr als ein Symbol einer Reinheit von Weiss..Wie ein Richter eine weisse Perücke tragen würde als Symbol. Jedoch waren diese Haare keine Perücke. Es waren seine eigenen.
    Er trug eine Art von Robe..keine altertümliche..jedoch auch keine moderne. Wie eine royale Staatsrobe. Über seiner Brust von der rechten Schulter zu der linken Hüfte war eine rote/violette Schärpe um 30 cm weit, umgarnt mit Gold Fasern. Die Robe ging gerade bis zu seinen Knöcheln. Er hatte Sandalen an. Jedoch keine altertümlichen , sondern mehr moderne..Jedoch wie ich dort hinsah auf seine Füsse sah ich Löcher in diesen… dann mit einem Schock..sah ich seine Hände und sie hatten auch Löcher drinnen..genau am Ende der Handgelenke..jedes Loch ca 2 cm gross. Es gab kein Blut und die Wunden waren nicht schrecklich. Sie wurden getragen wie ein Status Symbol..eine Markierung mehr als eine schlimme Wunder.. ich hatte das Bedürfnis mich zu knieen..jedoch realiserte ich dass ich keinen Körper mehr habe mit dem ich mich knieen kann. Und deswegen schaute ich Ihn an…wusste dass er jeden Gedanken lesen konnte..und kannte meine Absicht zu knieen wenn ich nur könnte.
    Er wusste es.
    Er lachte nur mich an..und Freude kam über seine Augen…Augen…so blau,gold,grün alle Farben, Feuer, Augen aus Feuer..wie ein Opal von prächtiger Brillianz. Er schien eine wahre Freundlichkeit, Glückseligkeit, totaler Frieden auszustrahlen, jedoch immer eine mächtige Authorität. Du fühltest dich so leicht mit Ihm…genauso wie demütig.Ich sagte dann schliesslich zu Ihm (Nun ich dachte natürlich)… “Bist du Gott ?”

    Er sagte einfach ..”Ich bin”. Ich dachte mir “Das kann nicht wahr sein…es gibt keinen Gott..Ich bilde mir das alles in.. Ich muss es sein..Er lachte noch breiter..als ob dies möglich wäre…als wenn er amüsiert wäre zu meinem einfachen Glauben an das Nichts. Es war keine abfaellige Belustigung die er fühlte… es war mehr als wenn du zu einem Säugling lachen würdest der was niedliches sagte.
    Er sagte, meine Tumult und Gedanken kennend, “Komm.. lass mich dir dein Schicksal zeigen.”, und dann starteten wir durch die “Luft” uns zu bewegen, weil wir über eine Art Autobahn flogen mit Bäumen die in regelmässigen Intervallen dort standen.
    Es war eine “Zwillings” Autobahn..unterbrochen in zwei von einem Fluss. Der Fluss war um die 40 meter gross..klar wie Kristall..rein und so einladend. Ich hatte das Bedürfniss dort zu schwimmen..obwohl ich gar keinen soliden Körper hatte.
    Die Autobahn war auf jeder Seite um die 15 meter breit um den Fluss herum. Und in regelmässigen Abständen um die 200 meter entfernt waren Brücken. Es waren Menschen unter uns..normale.. Menschen..einige in moderner Mode ..einige in Roben wie Togas..einige trugen nichts als Licht..wenn dies möglich ist..Alle waren Menschen..sie sahen aus wie 25 oder so.. gesund. lebhaft..solide und real.
    Ich sah auch Kinder die im Fluss gepielt haben..lachend und wegspringend von der Brücke in das Wasser. Gelächter..viel Lachen und Freude.. Es schien dieser grossartige Platz zu durchdringen. Hier und dort unter den Menschen sah ich Wesen.. Wie Menschen nur anderster..Grösser..mächtiger und immer noch freundlich..sprechend zu den Menschen und mit ihnen laufen..einige trugen Bücher und andere Dinge. Es schien als würden sie lehren und auch gelehrt werden..Genauso als wenn sie auch lernen würden (Es hat sich herausgestellt dass es Engel waren und nein sie haben keine Flügel).
    Ich sah Bänke..Tische..entlang den Flüssen und den Bäumen. Menschen und Wesen ebenso die gesessen sind und redeten,lächelten,lachen, einige in tiefen Gedanken oder Konversationen..einige waren leichten herzens einige ernsthaft, als wenn sie über neue Erkenntnisse nachdachten über die sie gestolpert wären.

    Ingesamt waren sie sehr beschäftigt und immer noch eine entspannte Szene.Die Bäume für sich selber waren sehr beeindruckend. Mächtige Zweige..sich ausbreitend in majestätischer Ausbreitungen über das Leben über die Flüsse und Banken. Ich sah Früchte in den Bäumen Gold, Grün, Orange, Violett, Blau alle Arten von Farben. Die Menschen pflückten die Früchte hier und dort und assen sie gewohnheitsmässig wie sie fertig waren ohne Reste. Es waren keine Kerne und keine Häute mehr übrig. Die Menschen schauten nach oben als wir drüber flogen. Sie winkten und lachten auf uns beide..Ja ich war sehr sichtbar zu Ihnen. Ich war nicht sicher wie ich Ihnen zurück winken solte weil ich keinen Körper mehr hatte.
    “Jesus” oder “Yeshuah” oder wie du Ihn nennen willst..winkte zurück, lachte, freudig und mit Frieden mit den Kreaturen. Ich schaute nach vorne was vor uns lag. Ich sah Felder sich ausbreitend immer weiter. Ich sah Lichter hier und dort über diesen Feldern.

    Ich fragte “Jesus” “Was diese Lichter genau waren”. Er sagte “Sie sind Städte. Ortschaften und Zentren von Handel.” “Handel” dachte ich mir ? Für was genau gibt es hier Handel in diesen Städten?
    Er schaute mich an und lachte..und sagte “du wirst das zu gegebener Zeit wissen…sehe..dort ist unser Ziel”, sagte er..und zeigte auf das Ende der Autobahn” Ich schaute weiter voraus..es schien wie Tausende von K´s in weiter Entfernung..war ein helles Licht wie ein brillianter Sonnenaufgang… Multi Farbtoene..Farben die austrahlen jeglicher Beschreibung fern..und Musik..du konntest die Musik fühlen die von dort kam. Sie war überall..und ich war mir dessen nicht bewusst bis ich mich darauf konzentrierte. Harmonie. pure Harmonie..aufsteigend von jeder Strophe zur nächsten. Bis Sie zum Crescendo kam nur um heraus zu stimmen bis zur nächsten Phase und immer wieder ansteigend bis zum Höhepunkt..jedoch niemals erreichend. Musik ohne Hämmern ohne Ende..Zeitlos..ewig.rein. Ich war erstaunt..nicht auf der Erde war so wie diese Musik der Farben untermalt mit Tönen.haette ich einen Körper wäre ich explodiert mit einer Freude bei nur 5 Sekunden Ausrcuk dieser ewigen Symphonie..

    Ich war umgeben von Ihr vom Moment meiner Ankuft, jedoch nich vor dem Moment wo ich mich darauf konzentriert habe.
    Ich war begeistert.
    Ich sagte in Verzückung “Was ist das?”
    Er lächelte und sagte einfach .”DAS ist die Hauptstadt..wo mein Vater wohnt..und wo wir nun hingehen”
    Und wir gingen weiter.. Er redete die ganze Zeit zu mir.. jedoch war ich nicht wirklich aufmerksam. Ich war total eingewickelt von den wo wir hingingen, mich total vergessen in dem ewigen Lied..ich wollte das Lied sein um daran teilzuhaben.
    Jedoch wie ich das wollte könnte ich nicht mithalten. Es wechselte von Moment zu Moment zum Nächsten immer aufsteigend in eine neue einzigartige Strophe..und immer wenn ich dachte ich haette es, und murmelte es mit der Melodie, würde es sich wechseln in was komplett neues..und keine 2 Strophen wurden jemals wiederholt..jeder war einzigartig..jedes ein Meisterstück..jemals wieder gehört zu werden, wenn immer wieder neue Strophen erzeugt wurden und in das Ganze eingefügt werden. immer erschaffen…immer wachsend immer neu, immer komplett ohne Beschreibung.
    Er sprach immer weiter zu mir..erzaehlend von den Vorgängen die in mein Leben kommen..Wichtige Sachen und Wendungen in meinen Leben die vor mir liegen. Ich war mir halb bewusst was er sagen würde, jedoch wusste er dass ich in dem Song “verloren” war.
    Und deswegen wartete er bis in den Lied “verloren” war um dies mir zu erzaehlen. Weil alles was er mir erzaehlte über mein Leben wurde von meinem bewussten Leben wieder vergessen.. wie ein halb erinnerter Traum. Jedoch wie alle Teile meines Lebens sich bewahrheiten würde, kommt die Erinnerung zurück. Wie ein lebendiges Deja Vu. und es wäre alles klar und ich kenne dann diesen Vorgang..gut wie schlecht..war alles Teil dieses Planes.
    Wir reisten was wie Tage oder Stunden oder Minuten erschien, es ist schwer zu sagen wo einen Ort der keine Zeit hat. Er legte mein gesamtes Leben vor mir aus..von der Konzeption bis zur Geburt, bis zur Gegenwart (Der Moment als ich 15 Jahre alt war), bis zum absoluten Ende..welches nur ein paar Jahre weg ist..und mit den Vorgängen und Sequenzen zu tun hat.
    Morgen werde ich 44. (28.Dezember 2012). DAS Jahr ist entscheidend für mich (und für die gesamte Welt)
    Und warum … gut.. es ist etwas wenn die Hauptstadt erreichen. Ich werde bald dazu kommen, weil ich die Hauptstadt beschreiben will. Sie ist genial…und eine Klasse Arbeit eines Super Erbauers und verrückter Architektur (verrückt im Sinne von Klasse. nicht verrückt). Als wir näher kommen wird die Musik nicht mehr lauter..sie war auf dem gleichen Leben ganz egal wo wir waren. Jedoch wurden die Lichtprojektionen die die Musik begleitet hat immer brillianter.Die Farben flogen mit der Musik..jede Welle von funkellenden Feuer..bunter Feuer..geflochten durch die Töne wie sie vom Zentrum ausgestrahlt sind.. Die Töne waren die Farben..und die Farben waren die Quelle der Töne.

    Das Zentrum..wo die Brillianz ausgestrahlt wurde, war immer noch hunderte von Kilometer weg..und dann erreichten wir die Aussenbezirke der Hauptstadt..und WOW..
    Ich sah das erste Gebäude..sehr bescheiden…Begründet bescheiden..verglichen mit dem was ich früher sah. Sogar diese einfachen Strukturen waren immer noch grossartiger als alles auf der Erde. Nimm eine grundlegende Absteige beispielsweise….das einfachste der einfachen Gebäuden..ich beachtete eins im

    Speziellen,nur damit ich mir es in meine Gedanken einbrennen kann war die einfachste der erschaffenden Kräfte des Haupterbauers..es war so gross wie das durschnittliche Haus hier auf der Erde.
    Es war konstruiert von puren Elementen.
    Es gab keine Bausteine oder Beton..keine Mischungen. Jedes Teil des Gebäudes war ein pures Element.
    Beispielsweise die Fenster…eingerahmt mit einer Ebenholz ähnlichen Substanz, durchsetzt mit goldenen Adern. Jede Scheibe ..sah so aus wie pure Diamanten oder Kristallen. Die Wände des Hauses waren wie eine Art Mondstein..opaque..aber immer noch solide. das Licht scheinte hinein und durch die Wände selber.. wie ein Glasfaserkabel in Anwendung.
    Das Licht wurde von allen Seiten angenommen und schien durch das ganze Haus. Das Fenster brach das Licht in erstaunlichen Farben und dekorierte das Innere mit Regenbogen von fantastischer Farbenvielfalt..und dann würden die Wände dies absorbieren und das Licht verstärken, und sie nach aussen dringen lassen zum nächsten Haus und dieser Prozess würde sich immer wiederholen zu jedem Haus..und alles teilen zu dieser erstaunlichen visuellen Ansicht und sich verstärken bis zu seinem Höhepunkt..

    Ich schaute den Erschaffer neben mir an..und war erstaunt wie alles so brilliant war..dass sogar die “einfachsten” dieser Gebäuden tausende von Lichtjahre entfernt waren zu den brilliantesten Architekten auf der Erde. Ich sah ihm an mit wachsendem Respekt und Erstaunen.. Er sah mich an und lachte mich an..und freute sich über diese Momenten..wie als wenn dich an dem Gesicht eines Kindes erfreuen würdest dass auf dich als Vater schaust und er für dich dies gebaut hat..eine Art von Stolz der Arbeit..Zufriedenheit eine gute Arbeit gemacht zu haben.

    JA…er erfreute sich indem er all diese erschaffen hat..er freut sich weil er so viele Sachen erschafft und liebt die Herausforderung für sich selber in all der Einzigartikeit für das Nächste..und jedes mit einer einzigartigen einfachen Komplexität.. Er ist ein Künstler ohne Vergleich..und behaltet im Kopf  dass dies nur ein einfaches Design war..es gab viel erstaunlichere Dinge als wir in Richtung der Hauptstadt flogen. Ich nahm meinen Fokus weg von diesem Haus..und war erstaunt WIE die Vororte erbaut waren. Nicht 2 Häuser waren die gleichen..jedes hatte sein einzigartiges Design.. und immer..jedes und jedes Haus, wir flogen in der Luft passte in das grössere Schema.
    Haben sie mal Fraktale gesehen ? .. Design und Strukur ohne Ende ? Es war wie dies.
    Die Vororte waren verwoben in ein grösser werdendes Muster von extremer Ordnung..und keine zwei Strassen oder Hause..waren die Gleichen..jedoch passten sie alle in eine grossartige künstlerlichen Art. Die Farben der Häuser waren Silber, Gold, Platinum,Marmor aller Farbnuancen, Ebenholz, Kupfer, Kristall, Diamant, Amethist, Quarze, sogar eine Art violettenes Metall dass ich nicht bennenen konnte..alle verwoben mit einer unglaublichen Vielfalt an Design.

    Einige waren ebenerdig, einige mit 2 Geschossen und einige mit 3 Etagen. und diese waren nur die äusseren Gebäude die einfachen…und das Licht floss durch all diese Häuser..von Haus zu Haus..schwebend vom Zentrum..der Sturm von geordneten Farben und Tönen..fligend durch die Häuser..in einer immer wechselden Spirale von erstaunlichen Komplexität..und die ganze Szene aufleuchtend in einem Kaleidospkop von extremen Erstaunen.Ich konnte es einfach nicht begreifen..ich schaute den Erschaffen wieder an..mit Staunen..und er freute sich über diesen Moment..er zeigte auf einige Teile des Designs..wie der Fluss dem wir gefolgt waren und der verwoben war mit den Vororten in vielen Spiralen..miteinander verflochtene Wasserwege..jedes Haus hatte einen kleinen Teil dieses Flusses der nahe oder unter dem Haus geflossen ist..und damit alle fütternd.

    Der Hauptfluss floss vor uns..und war umgebenen von einer majestätischen Landschaft die ich jemals gesehen habe..Parks..Springbrunnen..Baumgruppen gepflanzt in erstaunlichen Formen..nach Grösse und Farbe..alles verwoben um den Fluss herum der das Haupthema war. alles floss vom Fluss..und der Flussfloss nun vom Thron.Dort in der Distanz …sich erhebend von den Häusern war ein Gebäude ungleich der anderen in Grösse..

    Jedoch war es leicht zu erkennen als der Thron…Schwer zu erklären bis man es sehen kann. Wir reissten immer weiter und weiter folgeden dem Fluss..Richtung Zentrum..wo die Lichter und Töne Ihre Quelle hatten..Wir kamen immer höher und erreichten, ich würde mal schätzen und die 10 km. Er tat dies damit ich einiges vom Aussehen weiter von sehen konnte..und sogar aus dieser Höhe erstreckte sich die Stadtnahezu ewig weit. Ich konnte keine Ecke sehen..nun waren wir ganz dem Zentrum..nur noch ein paar hundert Kilometer weg.
    Ich sah in Erstaunen nach unten..und sah das insgesamte Design. Es war tatsächlich fraktal..ein organisches Fraktal..Spiralen von anwachsender Komplexität..Farben von unglaublichen Vielfalt und Intensität schwebten majestätisch durch jeden Vorort..uns sich ins gesamte mischend in einem endlosen

    Tanz von unglaublichen Design und Arbeit.Der Fluss fliess immer weiter in Richtung des Zentrum..Die Nebenflüsse verwoben darin und durch die Vororte wie ein blaues / silbernes Gitternetz…verwoben in ein grosses Design wie Fäden einer komplexen Stickerei.Und überall.. Menschen..viele Menschen und Engel..und Millionen von Kindern..laufend.spielend..die eine Super Zeit haben.. Keine Tränen.. Kein Schreien.. alle sind vollkommen glücklich vor allem die Kinder.

    Das Königreich des Himmels ist Ihrs..es gibt so viele von Ihnen. Jedoch wenn bedenkt dass es 30 Mio. Abtreibungen jedes Jahr gibt ist es nicht überraschend. Ich schaute herum..ich sah vor mir einen leeren Platz in der Serie von majestätischen Spiralen and Parkflächen. Ein Feld ein Dreieck von puren Gold wie ein Feld von polierten Glass, wie eine helle gelbe Farbe. Sie war um die 200 km von Ecke zu Ecke. Sie war transparent weil ich den Fluss unter Ihr geflossen sah von rechts unter der Struktur im Zentrum. Das Gebäude war ebenso der Thron und schaute so aus als wenn er 2 km hoch war. Wir begannen hinunter zu schweben. Immer näher und näher kommend. das Feld war leer nicht ein Ding hat darauf gestarrt, nicht ein Vogel flog über es, wie als wenn es reserviert war für irgendwas unberührbar bis zu dem Moment dass es benutzt würde. Der Schöpfer und ich flogen immer weiter herunter..und kamen immer näher und näher zum Thron und nun wird es verrückt wie wir zum Thron näher kamen wurden wir immer grösser oder der Thron wurde kleiner, war mir nicht sicher was genau. Der Thron war weiss pures Weiss schossen durch Adern von Gold ähnlichen Feuer, solide, ewig und trotzdem eine Struktur. eine Behausung. Ich bekam nie eine Erklärung ausser dass zu realisieren dass es ebenso ein “Admin” Gebäude war wie ein Richterhaus, Sitz des Parlaments etwas wie dies.
    Wir setzten uns geradewegs vor es. Ich hielt aus um es zu berühren und dann realisierte ich dass ich keinen Koerper habe. Jedoch fühlte ich etwas wie eine Reinheit eine unglaubliche Macht von extremer Authorität wie ein Platz wie ALLE Entscheidungen gemacht werden und alle Faelle beendet werden.
    Nun ist es ernst geworden für mich. Nun stand ich am Boden des Thrones. Wissend dass ich dort schon mal war. Ich kannte den Thron..ich kannte das gesamte Feld jedoch woher, wann ?

    Mein Schöpfer schaute mich als wenn er darauf warted dass mir alles wieder einfaellt und er lachte nicht in diesem Moment er war ernsthaft als wollte er dass ich mich erinnere der Moment als ich dort war und geduldig auf den Moment des Erwachens wartete.
    Und als ich realisierte dass ich bereit vorher dort war sagte ich “Herr Schoepfer. Ich weiss, Ich kenne

    dich, ich kenn dich nun, ich habe dich gesehen an diesen Ort, diesen Thron dieser See voller Feuer und Glass. Ich war dort mit dir, nur wann? Es war nicht so lange her und WIE ?

    Er schaute mich an mit einem leichten Grinsen,  und war etwas stolz mit mir und sagte: “Vor 15 Jahren Erdzeit sassest du mit mir auf meinen Sitz, hoch auf dem Thron. Du warst ein Kleinkind, voller Leben und Fragen und Neugierigkeit. Du warst “Frisch” heraus von meinen Geist, erschaffen gerade von einem Moment vorher, gebracht in Wesenheit auf der Erde . Du warst ein Frühgeborenes Baby. Du wolltet als erstes überhaupt nicht bleiben und deswegen brachte ich dich hierher um dir ein paar Dinge zu erklären und dir eine Wahl zu geben. Jedoch sandte ich dann zurück und deine Zeit war noch nicht gekommen… du musstes ein Schicksal erfüllen und wenn du geblieben wärst haettest du niemals gesehen was statt gefunden hat, und als Kleinkind konnste du es nicht verstehen und deswegen kamst du zurück undwarst eher hartnäckick muss ich noch hinzufügen.

    Er fuhr fort,trotz meines Blickes, Verwirrung !!”Und deswegen erklärte ich geduldig..während du hin und her gesprungen bist auf meinen Knien..den Spass der auf dich gewartet hatte und von Millionen anderer. WENN du zurück gegangen wärst und dein geplantes Schicksal gelebt haettest. Ich sagte dir dass die Belohnung für das Zurück gehen wäre es wert und jenseits von Vorstellung. Du schautest mich an mit deinen Baby blauen Augen und fragtest warum:

    “Vor 15 Jahren Erdzeit wolltest du kein Teil deines Schicksals haben..du hast immer wieder versucht deinen Koerper zu verlassen, klein und anfaellig wie er war, du wolltest hier mit mir sein, deinem “Vater” wie du mich gennant hast von den Tifen deines unschuldigen kindlichen Geistes. Wie ich dies geliebt habe wie du mich nanntest. Ich bin dein “Vater” und jedermanns “Vater” wenn sie dies nur realiseren würden und durch deine finale Entscheidung zurück zu kehren und dein Leben zu leben wie Millionen dies tun.”

    Ich fragte Ihn, eher sprachlos “Und deswegen starb ich als Kleinkind, extra, starb ich, damit ich mit dir hier sein kann ?”

    Er sagte “JA… Zwei mal hast du erfolg damit gehabt… und du hast es so oft wieder versucht.bevor du es geschaffst hast mit einem willensakt dein Herz zu stoppen. das erst mal sendte ich dich nach einer kurzen Erklärung wieder zurück. Ich wusste dass du zurück kommen würdest weil ich derjenige war der in dir die Neugierde und den puren Eigensinn um eine volle Erklärung für diese Tatsachen zu bekommen du hast einen forschenden Verstand, einen haben ich erschaffen für den Zweck deines Schicksales, du fandest es sehr nützlich für die kommenden Tage, jedoch war dies auch ein Hinderness für die Zeiten, und deswegen haben ich dir einen Verstand wie diesen gegeben um ein “Bezwinger” zu sein.

    Ein “Bezwinger” sagte ich mir, was ist das ? Er lächelte breit und bewegte seine Hand über die See die sich über uns ausgedehnt hat die man als “Horizont” erkennt hat. “Siehst du das Feld, die Glassee ? in ein paar Jahrhunderte wirst du und Millionen von anderen hier sein und Ja deine Schwestern und Töchter genauso werden alle hier sein,springend und sich erfreuen damit der Hoehepunkt an Schöpfung bekannt wird für alle.

    Ich fragte ihn… “Und deswegen war ich hier und entschied mich zurück zu gehen weil du mir erklärt hast warum ich zurück gehen sollte “. Er sagte Ja, ich war sehr stolz auf dich, du bist ein Kämpfer, du gibst nie auf, obwohl du dazu tendierst leicht entmutigt zu sein, jedoch stehst du wieder auf immer wieder und niemals gibts du auf, deswegen bin ich stolz auf dich, du fällst und versagt, und versuchst und versuchst immer wieder, es ist wie oft zu versagst, es ist wie oft du wieder aufstehst und weiter machst. Das ist Charakter.. und Charakter ist so wichtig und lebensnotwendig für was nach dem Leben auf der Erde kommt.

    Ich schaute ihn an und sagte “Huh” ? Er grinste und sagte “Es wird bald eine Zeit geben, ein paar Dekaden von jetzt an Erdenzeiten wenn du alles gelernt hast, und alles was du gelernt hast hat seine Bedeutung. Du denkst dass du hier rumsitzt immer glücklich bist in diesem Platz und nichts mehr machst ?

    Nein, du hast Arbeit zu tun, Plätze musst du dir anschauen, Adminstrationen, Regierung, sehr beschäftigt, und Entscheidungen müssen getroffen werden mit Menschen mit Charakter, Menschen die durch das Feuer gegangen sind und sie “geschlagen” haben und Menschen die weise sind, stark, belastbar, standfest in einem Wort “Kämpfer” Er fuhr fort “Nun weisst du warum du mich nie kannstest ausser als Kleinkind, du weisst wieso, weil in

    allen Dingen in denen du durch die letzten 15 Jahre durchgegangen bist, ist dein Charakter gewachsen ohne die “Gabelung” der Religion, die kämpftest weiter und weiter, du hast deinen schwachen Körper überwunden, er wuchs stark, du hast deine Krankheit überwundern welche von deiner Frühgeburt entstanden ist, du hast den Zorn und den Gram deiner Mutter überwunden, du hast deine beständiges Sticheleien in der Schule überwunden, das Ärgern und das physische Schlagen, nur weil du “anderster” warst, du hast die Lügen im TV gesehen und hast dem Müll niemals geglaubt, die Täuschungen, du bist immer weiter gegangen,immer fragend, schauend, lesend und suchend, und tief in dir drinnen wusstes dass da mehr ist als man sehen kann, und tief drinnen war die Saat die ich gepflanzt habe als ich und du kleine Unterhaltungentaten, und nun bist du heute hier und ich beantworte dir alle Fragen, es war nicht umsonst, das Leben hat einen Sinn, viel grösser als dir das jemals vorstellen kannst.

    Ich stand da, nahm alles in mich hinein, und alles machte plötzlich Sinn, all die Probleme in der ich war, all die Schmerzen, die Aufregung, die Siege, immer wieder, eine Zyklus von Verteidigungen, gefolgt von Siegen. Ich war immer alleine, niemals einen Freund, jedoch ging ich immer weiter, ich wusste obwohl ich wirklich an NICHTS geglaubt habe, dass es irgendwie falsch war in diesem “Glauben”, und welcher kein

    Glauben war sondern eine Annahme.Wir beide gingen hoch zum Throne und sassen zusammen, schauten hinaus auf die “gelbe See mit Feuer”, glühend in glänzender Majestät, immer noch frei. Er zeigte hinunter auf einen Punkt nahe dem Tron, nahe zur Rechten und sagte: “Wisse als Tatsache, in weniger als 4 Dekaden von nun an Erdzeit, wirst du und deine 2 Töchter dort stehen auf diesen Punkt und du wirst springen und Sieg schreien, Freude, deine Arme werden um deine jüngeren herum sein, die ich in der richtigen Zeit gesegnet habe, und dann wirst du verstehen warum du in den nächsten 35 Jahren alles mitgemacht hast, hinter dier, dich begleitet haben mit sehr sehr vielen Menschen, die nur dort sein werden wegen deiner Worte, was du gesagt hast. Niemand wird dich kennen, du wirst auf keiner Bühne stehen oder in einem Film oder in einem Buch, nur deine Worte, werden sich ausbreiten und die Leben von vielen erfassen. Dort, stehend wo ich jetzt hinzeige.

    Ich werde dich für die anderen bestätigen, diejenigen die da sind weil du dich entschieden hast zu bleiben und dich durch zu kämpfen, Ich werden all sie deinen Namen wissen lassen, und dann kannst du den Rest deiner 1000 Jahre damit verbringen sie mal zu treffen und deine zeugnisse zu teilen und dir deren anzuhören. Es wird eine grossartige Zeit für dich, du wirst komplett erstaunt sein wen du mit deinen Worten erreicht und Ihre Effekten.Nicht passiert für Nichts.

    Deine Worte , geboren in der Agonie von Feuern und Prüfungen werden viele Leben treffen, und auch viele Leben retten und der Grund dafür sage ich dir nun:

    “in den folgenden jahren, wirst du mich finden müssen, hier, dort wirst du schauen und suchen du wirst Kirchen, Drogen, Alkohol, Partiens, Freunde “Versuchen” die alle nach mir schauen, und sie versuchen alle wo ich auf Erde zu finden bin. Du wirst das meiste von dem was ich dir heute gesagt habe wieder vergessen BIS zu dem Tag an dem es sich abspielt und dein wahres Schicksal beginnt, welches in deinem 44 Jahr beginnt. ”

    (das ist Morgen, ich werde 44 und JA, es nur JETZT, der Tage vorher, dass ich mich an jedes Wort erinnere welches er mir vor so langer Zeit gesagt hat, bis jetzt konnte ich mich nur an wenige Sachen erinnern und den Platz, keine Warnungen oder Details)

    “in den Jahren vor dir, wirst du dich nach dem Tod sehnen, du wirst solch grosse Depressionen erfahren, solch Betrübnisse, solche Schmerzen. Die Feuer werden dich verschlingen, stärker und stärker wirst duwerden mit kämpfen. Es wird 3 mal sein dass du versucht dein Leben zu nehmen, was ich dann verhinderenwerde, 3 mal wirst du überleben, und kommst wieder hoch und machst weiter, immer wieder, jeder Schritt, näher am finalen Produkt.”

    “Du wirst für dich selber sterben, du wirst zur Welt sterben, du wirst sterben weil du menschliche Liebe brauchst, und wirst dies als nicht erwähnenswert und schwammig finden, du wirst dies am Ende wissen und nur meine Liebe ist sicher und nur auf mich kann gezaehlt werden.

    Und an diesem Tag wirst du wie ein Löwe sein, angstlos, tot zu der Welt, und vertraust nur mir und DAS ist der Grund warum ich dich wandern lasse, um ein für alle Mal herauszufinden was Salomon einst tat, und das alles was weg von mir ist, Eitelkeit ist.

    Und dort, liegt die Stärke und die Courage und die Weisheit und mit diesen drei Attributen erkämpft durch dich mit den Feuern des Lebens , wirst du weiter marschieren in dein 44. Jahr und wirst so viele Lügen zerstören, so viele Halbwahrheiten und wirst den Weg ebenen, mit deinen Worten, für die Wahrheit, durch das Leben und viele werden dir folgen, jedoch nicht dir, sie werden der Wahrheit folgen die du so schwer gelernt hast.

    Niemald wird jemals wissen wer du bist bis zu dem Tag, den Tag den ich dir sagen werden, vorne vor der Masse, deinen Begleitern. Beide und viele andere Kämpfer haben ähnliche Dinge wie du gemacht. Du wirst deine Belohnung dann bekommen nicht eher.

    Es wird viele Versuche in deinem Leben geben von den Bösen, ich werde dich bewachen, siehst du das ?(er zeigte hinaus auf das Feld, und dort, schwebten über den Feld 2 Engel, grosse, streng, stark,mindestens 3 meter gross, jeder angezogen wie ein Kämpfer, mit einem 10 Fuss grossen Breitschwert in einer diamantenen Degenscheibe… bereit für alles)

    Diese beiden sind seit deiner Geburt bei dir, als Beschützer, in den Tagen deines Schicksals wirst du sie persöhnlich kennen lernen, jedoch bis dort hin werden sie verborgen bleiben vor dir und vor anderen, jedoch NICHT verborgen vor den dunklen Kräften, die rechts und links fliehen bei Ihrem Anblick und deswegen wird dir niemals was passieren, du musst am Leben bleiben unter allen Kosten, sogar bei deinen eigenen Versuchen dein Leben zu beenden, du kannst noch nicht mal dir selber schaden.

    (Wie sich das rausstellt. Ich versuchte mich 3 mal umzubringen, und jedes mal, ging es daneben, Überdosis >> nichts, wachte eine Woche später wieder grossartig auf… trank mich zu Tode ? Nup. Ich habe immer alles wieder herausgebrochen . Autounfall… Frontalcrash mit über 130 kmh in ein Betonpfeiler mit dem linken brennenden Auto ? das gleiche nochmal. ich flog weg vom Auto wobei das Auto in Flammen aufging, kein  Haar gekrümmt und kein Kratzer, das war mein letzter Versuch. Ich gab es dann für immer auf)

    Er sah mich genau in meine Augen mit seinem erstaunluchen Augen von Multifarbanteilen von blauem Feuer und sagte:

    “(Mein Name) … in den Jahren unmittelbar die diese Konversation folgen. wirst du nur an einige Teile von dem was ich gesagt habe dich erinnern. Hier und Dort werde ich dir eine kurzen Flash an Erinnerung erlauben. Während schwarzen Zeiten, wenn du es am meisten brauchst.Jedoch für die meisten deiner Entscheidungen und Fehler und Rebellionen werden deine eigenen sein.Jedoch werden dies auch Teile davon sein die du lernen musst. Du wirst sogar sehr wütend in vielen Teile von Jahren sein und wenn du dann mich nicht in Kirchen oder Doktrinen oder Drogen oder Büchern oder Seminaren finden wirst, du wirst sogar den Tag verfluchen an dem du geboren bist. und deine Wut und Bekümmertheit werden zu einige schlimmen Fehlern führen, jedoch werden diese gleichen Fehler die Erschaffer von dir selber sein, deine Wut und deine Bekümmerung mich nicht zu finden wird dazu dann führen dass du mich findest am Ende.

    Eine Woche bevor ich 44 geworden bin wird der finale Test kommen. deine Familie wird sich gegen dich stellen.. und in diesem Moment wirst du deine finale Entscheidung treffen (was ich getan habe) und was die Erinnerung an alles wieder aufleuchten lassen am Tag bevor du 44 geworden bist und was alles was du bis zum 44 Jahr gelernt hast wird dann auftauchen. Die Welt wird sehr dunkel werden. Menschen weren sterben und die Hoffnung verlieren. SEI die Hoffnung für sie und sag ihnen alles. Sie HABEN einen “Vater” und dass ich hier für sie da bin.. und dass nichts in Ihrem Leben für Nichts passiert weil ich alle Dinge inne habe.. und jedes Leben, gut und wahrhaftig in den Handinnenseiten. Und nun geh und ich werde dich wieder sehen in nur 4 Dekaden deiner Zeit von nun an. Dann… Bang.. öffnete ich meine Augen und schaute auf die Uhr nahe meines Bettes, ich war dort was schien Stunden oder Tage, jedoch sind nur 5 Minuten vergangen und Wahr zu diesen Wort, vergass ich fast alles was er gesagt hat bis heute

     

    17 Responses to “die unglaubliche Reise eines Mannes in das jenseitige Paradies und sein Schicksal”

    1. We have read some good items the following. Undoubtedly really worth book-marking regarding revisiting. I ask yourself the amount of work you set to generate this kind of wonderful useful site.

    Your Reply

    You must be logged in to post a comment.