• Impressum
  • Archives
  • Categories
  • iranischer oberste Führer Khamenei fordert den Iran auf sich auf eine “neue Welt Order” vorzubereiten

    2014 - 09.24

    In einem Treffen mit Experten, sagte der iranische oberste Führer “Ayatollah Ali Khamenei” dass die Welt bald in eine “neue Order” eintritt, und mit dem westlichen Einfluss der abnimmt und dass die Offiziellen in der islamischen Republik sich von den Änderungen bewusst machen müssten und sich auf eine neue Rolle im neuen Kontext vorbereiten müssen.

    Nach dem 2. Weltkrieg, übernahmen die westlichen Ländern das Management der Welt, speziell für Länder wie Asien, Afrika und Lateinamerika, sagte Ayatollah Ali Khamenei. Sie taten dies indem sie spezielle Arten von kulturen Werten förderten und nutzen das Militär und politische Macht. Ayatollah Ali Khamenei sagte dass diese beiden Kräfte nun herausgefordert würden und unsicher seien.

    Ayatollah Ali Khamenei sagte dass diese “Order im Prozess des Wechsels” sei und “wenn die Welt sich ändert, wenn die globale Order sich wechselt und einer neue Order sich formt, haben wir natürlicherweise eine wichtige Pflicht.”

    Das erste was gemacht werden muss ist dass wir verstehen müssen dass die neue Welt Order korrekt ist, Khammeini sagte: “Die Macht des Westens mit ihren 2 Grundlagen – Werte und Gedanken und die politische und das Militärische – sind sehr wackelig geworden. Wir müssen dies verstehen im Gegensatz zu der Überlegenheit der Ideen der westlichen Überlegenheit.

    Die zweite Aufgabe ist “uns darauf vorzubereiten eine Rolle in dieser neuen Order zu übernehmen.” Er sagte dass der Iran seine ganzen Fähigkeiten nutzen sollte, innerhalb von uns und ausserhalb des Landes. Ausserhalb, sage er, hat der Iran die strategische Tiefe und Interesse über den Islam, Sprache und den Schisma.

    Ayatalooah Khameinei fügte hinzu dass der Iran seinen Einfluss auf Asien und Lateinamerika hat, und dass die Offiziellen sich auf Wissenschaft, die Wirtschaft und die Kultur sich fokussieren sollen.

    Im Anbetracht der Kultur, sagte der oberste Führer seien einige in der islamischen Welt und sogar im Iran die glauben dass die westlichen Werte überragend seien. Er sagte dass diese Werte die das Familienleben begründert haben unstabil geworden sind. Er fügte hinzu dass einige im Westen denken dass der Feminismus einen “Falle” für die Frau geworden ist. Er kritisierte dass die Homosexualität eine Frage von Werten im Westen geworden ist, wenn ein Politiker sich dagegen wehr: “Es würde auf Ihn als negativen Wert fallen”

    Im militärischen Reich, sagte Khameinei dass diejenigen die sich gegen die westlichen Überlegenheit im politischen und militärischen Belangen wehren würden, Druck für Ihren Widerstand bekommen worden. Er fügte hinzu dass seit dem 2. WK die USA Demokratie und Menschenrechte “gepredigt” haben, jedoch involviert waren im Umsturtz einiger Regierungen.

    Er beschuldige den Westen ebenfalls im Aufstieg der Fundamentalisten wie den Islamischen Staat und anderen fundamendalistischen Gruppen. Er zaehlte auf wie während dem Iran-Iraq Krieg in den 80ern, der libanesische Sunni Kleriker Sheikh Saeed Shaaban ihn gewarnt hat über westliche Pläne “den Iran zu umzingeln an der östlichen Grenze”

    Khamenei sagte dass er “skeptisch” war weil Afghanistan auf der östlichen Seite des Irans war und dieses Statement war vor dem Taliban und al-Quaeda. Er sagte nachdem ihm das gesagt wurde, dass die Taliban Macht erlangen und sogar in den westlichen Medien wurden die Taliban unterstützt.

    Quelle: http://www.al-monitor.com/pulse/originals/2014/09/khamenei-new-world-order.html#

     

    Your Reply

    You must be logged in to post a comment.